Eckernförde fest in Seeräuberhand: Piratenspektakel 2017 Drucken
Geschrieben von: Peter   
Montag, den 31. Juli 2017 um 09:21 Uhr

PiratenschifWer als Pirat etwas auf sich hält, sollte jetzt langsam in die Puschen kommen. Es wird höchste Zeit, die Augenklappe zu bügeln, das Schwert zu polieren, das Holzbein zu lackieren und den "Jolly Roger" zu waschen: Schließlich steht die 2017er Ausgabe des Eckernförder Piratenspektakels vor der Tür. Vom 4. bis 6. August verwandelt sich die malerische Eichhörnchenstadt an der Ostsee in eine tollkühne Piratenhochburg. Eingepackt in ein actionreiches Rahmenprogramm geht von Freitag bis Sonntag ein buntes Volksfest über die Bühne, das zum Staunen und Mitmachen einlädt. Los geht es, wenn am Freitagnachmittag die Piraten am Strand beim Ostsee Info-Center an Land kommen und sich erste Kämpfe mit der Stadtwache liefern. Bis zum Abschlussfeuerwerk am späten Sonntagabend wird Eckernförde zeitweise fest in Piratenhand sein. Zahlreiche Mitmachaktionen in der ganzen Stadt, am Strand und speziell im Piratendorf "Kornersfjord" bieten Groß und Klein Spaß bis zum Abwinken. So kann in sportlichen Disziplinen wie beispielsweise Kanonenkugelgolf oder Enterhakenwerfen das Piratenpatent gemacht werden. Wer Lust hat, kann auch beim Bau eines Piratenschiffes mitzimmern oder bei der "Steckbriefjagd" figelinsche Aufgaben lösen. Natürlich kann man auch einfach die spannende Rahmenhandlung um die Piraten Käpt´n Sven Rosa Beck, Hufeisen Lilly und Tom Blattschuss, dem Commodore der Eckernförder Stadtwache, verfolgen. Das ganze Wochenende über gibt es zudem ein reichhaltiges Programm auf der Hafenbühne. An den Abenden kommen dann die Musikfans auf ihre Kosten. Am Freitag verwandeln ab 20 Uhr die "Irish Bastards" mit ihrem kräftig rockenden keltischen Folk-Sounds das gemütliche "Eck-Town" in die grüne Insel. Am Samstag um die gleiche Zeit bringen "United Four" die Massen ins Rollen. Die musikalische "Allzweckwaffe" aus Oldenburg ist garant für beste Stimmung. Am Sonntag bringt "King Kreole" den Sound der "Rocking Fifties" ins Jahr 2017 und läßt nicht nur Schmalztollen und Petticoats beben. Mit der Band kann man nochmal seeräubermäßig abfeiern bevor die Piraten mit einem großen Feuerwerk über der Eckernförder Bucht vertrieben werden. Im nächten Jahr kommen sie aber bestimmt wieder. Trotzdem sollte man sich das Piratenspektakel auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen. Also, ab nach Eckernförde – es lohnt sich... . HIER geht es zum ausführlichen Programm.
Bild: mystica / wikimedia