Tipps und Service
"Bad Boys" – Wilkommen im Kieler Handballbahnhof PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter   
Donnerstag, den 11. Januar 2018 um 13:12 Uhr

handballIm Januar 2016 hat die Deutsche Handballnationalmannschaft einen großen Titel erringen können: Sie gewann das Finale der Europameisterschaft. Im "Handballbahnhof" von Kiel folgten hunderte begeisterte Zuschauer dem Erfolg der in diesem Turnier als selbst ernannte "Bad Boys" aufgetretenen DHB-Auswahl unter Trainer Dagur Sigurdsson und konnten wieder ein Kieler Handballfest feiern. Im Folgejahr freuten sich die Handballfans schon auf das Public Viewing der Weltmeisterschaft der Bällewerfer, bevor der 2017er Handballbahnhof wegen des Hick-Hacks um die TV-Rechte abgesagt werden musste. Folge: Der Handballgott war sauer auf uns und sorgte dafür, dass die zusammengekaufte Weltauswahl der Handballnation Katar die Deutsche Mannschaft im Achtelfinale mit 21:20 nach Hause schickte. In diesem Jahr soll es wieder anders werden. Die Fernsehübertragungen der EM 2018 waren rechtzeitig gedeckelt und die Spiele der DHB-Auswahl mit den Kielern Steffen Weinhold, Andreas Wolff und Patrick "Bam Bam" Wienceck können auf der Großleinwand im Eingangsbereich des Kieler Bahnhofs beginnen. Am Samstag, 13. Januar 2018 steht zunächst Montenegro auf dem Spielplan (Anpfiff: 17:15 Uhr). Am folgenden Montag läuft dann ein Kieler Zebra gegen die Deutsche Mannschaft auf: Miha Zarabec will mit seinen Landsleuten dem Titelverteidiger die Butter vom Brot nehmen (Anpfiff: 18:15 Uhr). Allerdings sahen unsere Jungs in den letzten Spielen gegen die Slovenen (unter Trainer-Derwisch Veselin Vujovic) sehr gut aus. Mit dem Spiel gegen Mazedonien geht am Mittwoch, 17. Januar 2018 (Anpfiff: 18:15 Uhr) die Vorrunde zu Ende. Die Mannschaft aus dem Land des aktuellen Champions League Siegers Vardar Skopje dürfte nochmal eine hohe Hürde sein. Angeführt von Rückraumkeule Kiril Lazarov und Keeper Borko Ristovski vom FC Barcelona stelllt die Equipe von Trainer Raul Gonzalez einen echten Brocken dar. Auch die folgenden Spiele der Deutschen Mannschaft unter Coach Christian Prokop werden im Kieler Hauptbahnhof live übertragen – hoffentlich bis zum Finale. Natürlich steht auch ein umfangreiches Rahmenprogramm auf dem Plan, in dem die wenigen daheim gebliebenen Stars des Rekordmeisters THW Kiel für Interviews, Analysen, Autogramme und Fotos dabei sind - rechtzeitiges Erscheinen lohnt sich also. Der Eintritt ist natürlich kostenlos. Für gute Laune sorgen die Fans schon selber – und natürlich die "Bad Boys". Also Jungs: Macht es nochmal, so wie 2016. Ihr wisst ja, wie es geht...
Bild: flickr / Henrique Yasuda

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 12. Januar 2018 um 22:19 Uhr
 
Kleines Land – großes Herz: Das Miniatur Wunderland in Hamburg lädt ein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter   
Freitag, den 05. Januar 2018 um 10:43 Uhr

Mini ElphiDas "Miniatur Wunderland" in der Hamburger Speicherstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2000 zu einer der beliebtesten Attraktionen der Hansestadt entwickelt und zieht große und kleine Besucher aus der ganzen Welt in seinen Bann. Im Jahr 2017 besuchten über 1,4 Millionen Menschen die mit rund 1500 qm Fläche größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Liebevoll detailliert sind in verschiedenen Abschnitten Städte, Landschaften, Gebäude und das alltägliche Leben aus aller Herren Länder dargestellt. Flugzeuge starten und landen, der Hafenbetrieb wird vorgestellt und selbst moderne Verkehrsleitsysteme sind als Miniaturausgabe in voller Funktion zu sehen. Auch die variable Nutzung moderner Sportarenen wird gezeigt: Das lütte Hamburger-Volksparkstadion beherbergt z. B. Modellfiguren der Fußballer samt Fans (einschl. wechselnder Spielstände auf der Anzeigentafel), wogegen im Mini-Olympiastadion in Berlin ein Helene Fischer-Konzert über die Bühne geht. Die Liebe zum Detail geht sogar soweit, dass auf den Displays der Tankstellen jeweils die tagesaktuellen Preise zu finden sind. Manchmal sind die Macher des Wunderlandes ihrer Zeit sogar voraus. So wurde die Elbphilharmonie in der Miniaturausgabe lange vor dem Original fertig. Auch politisch nimmt das "Miniatur Wunderland" immer wieder Stellung und baut aktuelle Ereignisse in die Ausstellung mit ein. Über den Erfolg haben die Chefs des Miniatur Wunderlandes, Stephan Hertz sowie die Brüder Frederik und Gerrit Braun, ihr soziales Engagement nie aus den Augen verloren. Sie bieten beispielsweise regelmäßig Rollstuhlabende an, an denen Rollstuhlfahrer und Schwerstbehinderte zu Sonderpreisen (5,-€ incl. 1 Begleitperson) ohne Gedrängel das Wunderland genießen können. Ferner organisieren sie Spendenaktionen oder laden Bedürftige in "ihr Land" ein. So nutzten im November und Dezember 2017 zahlreiche Kinder aus KITAs die Gelegenheit zum gratis Eintritt. Und vom 7. Januar an dürfen alle, die es sich sonst nicht leisten können, kostenlos einen Ausflug ins Miniatur Wunderland unternehmen. Schon im letzten Jahr wurde eine solche Aktion durchgeführt und brachte neben Lob und Anerkennung auch bitterböse Reaktionen hervor, die sich speziell gegen Geflüchtete unter den Besuchern richtete. Dennoch bleiben die Miniländler ihrem Weg treu und setzen sich erneut für Menschlichkeit ein. Eingeladen sind ausdrücklich alle, die jeden Euro vor dem Ausgeben umdrehen müssen, ob Arbeitsuchende, Alleinerziehende, Geringverdiener, Rentner, Familien oder eben Flüchtlinge. Alle, die es sich sonst nicht leisten können, brauchen dies an den Kassen einfach nur sagen oder, wem es unangehm ist, auf einen Zettel schreiben. Das Angebot gilt täglich zu den Öffnungszeiten (außer Sonnabends) für den gesamten restlichen Januar 2018. Überprüft wird die Bedürftigkeit nicht – es gilt Vertrauen gegen Vertrauen. Nun ist die Anreise nach Hamburg nicht für jeden einfach, aber vielleicht bilden sich ja – wie von den Braun-Brüdern vorgeschlagen - Fahrgeminschaften. HIER gibt es die Adresse und Tipps für die Anfahrt und DORT die genauen Öffungszeiten. Von hier aus: Danke nach Hamburg für diese feine Geste und weiterhin viel Spaß und Erfolg mit dem Miniatur Wunderland.
Bild: flickr / Michael

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 11:51 Uhr
 
Kreuzfahrt auf dem Eis – In Kiel darf wieder geschlittert werden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 15. November 2017 um 10:07 Uhr

EisfestManche Eltern in Kiel mögen sich wundern, warurm ihre Kinder lautstark den Keller auf den Kopf stellen. Beim Blick auf dem Kalender stellen sie allerdings beruhigt fest: Die Lütten kramen bestimmt nur ihre Schlittschuhe hervor. Doch auch die ältere Generation wienert schon emsig die Eislauftreter, denn das Kieler Stadtwerke-Eisfestival steht in den Startlöchern. Seit 2016 kurven die Kieler Kufen direkt an der Kaikante des Kreuzfahrtterminals am Ostseekai. In diesem Jahr geht das eisige Spektakel am 17. November los. Bis zum 14. Januar 2018 können Jung und Alt, dort wo sich im Sommer Luxus-Liner der Weltmeere tummeln, nach herzenslust Runden drehen, Eistanzen oder Pirouetten aufs Parkett – sorry: Eis – legen. Von Montag bis Freitag ist das Zelt mit der Eisfläche von 13:30 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet – in den Ferien geht die Chose auch wochentags - wie an den Wochenenden - bereits ab 10:00 Uhr über die Bühne. Am Samstag ist jeweils um 19:00 Uhr Schicht und sonntags bleibt das Eis gar bis 20:00 Uhr auf. Heiligabend und Silvester bleibt der Laden ganz dicht. An den Weihnachtstagen ist das Eis hingegegen von 10:00 bis 20:00 Uhr auf. An Neujahr kann man dann ausschlafen: Eislaufen ist erst ab 14:00 Uhr angesagt. Die Kieler Stadtwerke laden zwar zum Eisfestival ein, aber gratis ist der Spaß natürlich nicht: Erwachsene legen für eine Tageskarte 4,-€ auf den Tisch der Eisbahn, Kinder sind mit 3,50€ dabei. Wer einen Kiel-Pass besitzt, zahlt jeweils einen Euro weniger. Familien (2 Erwachsene und max. drei Kinder) rutschen den Tag für14,50€ übers Ostsee-Eis. Wer keine Schlittschuhe hat, kann sich vor Ort welche für 3,50€ pro Stunde mieten. Hinweis für Schulklassen: Für Euch besteht Helmpflicht (gibt es auch zu mieten: 1,-€ pro Helm). Natürlich gibt es auch wieder ein Spezialprogramm, zum Beispiel Eisstockschießen oder Kuttersegeln. Infos gibt es HIER und DORT. Es kann also losgehen: Eislaufen mit Fördeblick – gibt es natürlich nur in Kiel :-)
Bild: flickr / Hjelle

 
Alle Jahre wieder: Kieler Weihnachtsmarkt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter   
Dienstag, den 21. November 2017 um 08:45 Uhr

Weihnachtsdorf KielLeise rieselt der Schnee... schon einige Jahre nicht mehr richtig auf die Dächer und Straßen unserer Landeshauptstadt. Es scheint, als lieferten sich Sommer und Winter Jahr um Jahr einen Wettbewerb, wer der größere Witz ist. Wie gut, dass es Eckpunkte gibt, die die Jahreszeiten auch ohne das passende Wetter erkennen lassen Das Weihnachtsfest findet beispielsweise in unseren Breiten immer im Winter statt. Und in den Wochen davor wachsen die Weihnachtsmärkte überall aus dem Boden, auf denen der Duft nach Punsch, gebrannten Mandeln und Frittenfett ein festliches Ambiente bietet. Auch in Kiel hat der Weihnachtsmarkt eine lange Tradition. Das triste Einerlei der Vergangenheit wurde schon im letzten Jahr etwas durchbrochen, als der Kieler Weihnachtsmarkt auch den Rathausplatz in Form eines skandinavisch anmutenden Winterdorfes eroberte und die Herzen der Kielerinnen und Kieler wieder gewann. Hier schlägt auch ab dem 27. November 2017 das vorweihnachtliche Herz der Förde. Natürlich darf auch in diesem Jahr der Weihnachtswichtel nicht fehlen, der regelmäßig mit seinem Schlitten zur Spitze des Rathausturmes fährt – nur der Form halber: diesmal ist es eine "Wichteline". Doch es gibt 2017 weitere Neuerungen. So gönnt sich der Weihnachtsmarkt zum 45. Jubiläum neue, äußerlich einheitlich gestaltete Holzbuden, die natürlich individuell geschmückt werden. Der Markt auf dem Holstenplatz wird neu gestaltet und der dortige Brunnen endlich mit ins Geschehen einbezogen. Das Markttreiben auf dem Asmus-Bremer-Platz wird überragt von einer 12,5 Meter hohen Weihnachtspyramide nach erzgebirgischer Tradition. Hier laden auch mehr Stände als gewohnt zum Verweilen und Genießen ein, so z. B. Spezialitätenbuden der Partnerstädte Gdynia und Sovetsk. Und auch der Alte Markt bietet in festlicher Atmosphäre allerlei für Nase und Mund sowie Kusthandwerk fürs Auge und die heimische Wohnstube. Bis zum 23. Dezember 2017 ist der Kieler Weihnachtsmarkt von 10 – 20 Uhr geöffnet (sonntags ab 11 Uhr) – wenn Wetter, Lust und Laune mitspielen, kann auch noch bis um 22 Uhr bei Glühwein und Bratwurst gefeiert und geklönt werden. Nun denn, der vorweihnachtliche Trubel kann losgehen: Freue Dich, Christkind kommt bald...
Bild: flickr / Rüdiger Stehn

 
Jobs und mehr zum Mitnehmen – 10. Jobmesse in Wittland PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter   
Mittwoch, den 01. November 2017 um 13:19 Uhr

JobmesseZum 10. Mal geht die Jobmesse nun schon bei der Mercedes-Benz-Niederlassung in Kiel-Wittland vor Anker. In diesem Jahr werden am 4. und 5. November die Luxuskarossen aus dem Weg geräumt, um Platz für die Zukunft zu schaffen. In den Messeräumen gibt es Jobs für jeden "Geschmack". Ausbildungsplätze sind genauso dabei, wie Stellenangebote für die Generation "50plus". Weiter gibt es auch Infos über Weiterbildung, Studium oder Existenzgründung. Rund 80 Aussteller haben knapp 4000 Chancen für die weitere Karriere im Gepäck. Die Liste der Anbieter reicht dabei von A-ldi bis Z-oll. Handel und öffentlicher Dienst sind ebenso vertreten wie Dienstleistungsgewerbe und Artbeitnehmerüberlasser. Angeboten werden sowohl Voll- als auch Teilzeitjobs. Ein großer Vorteil ist: Es liegt keine Bewerbung zwischen zig anderen, sondern man steht möglichen Arbeitgebern Auge in Auge gegenüber und kann direkt durch sein Auftreten punkten. Deshalb sollte man auch nicht unbedingt in Jogginghose und Badelatschen in Wittland aufschlagen. Neben den vielen Angeboten und Kontaktmöglichkeiten gibt es auch ein umfangreiches, fachbezogenes Rahmenprogramm. Man kann beispielsweise seine Bewerbungsmappe von erfahrenen "Personalern" auf Herz und Nieren prüfen oder professionelle Bewerbungfotos anfertigen lassen. Wertvolle Tipps rund um das Thema "Bewerbung" bieten informative Seminare und Workshops. Hier geht es zum Beispiel um die richtige Berufswahl, die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch und vieles mehr. Ein kostenloser Bus-Shuttle vom Bahnhof nach Wittland und zurück gehört wie immer zur Jobmesse dazu. Weitere Infos, eine Liste der Aussteller sowie den Fahrplan für den Bus gibt es mit diesem Link. Hier noch einmal die Eckdaten der Jobmesse:

 

Zeit:

Sa., 04.11.2017, 10:00 bis 16:00 Uhr

So., 05.11.2017, 11:00 bis 17:00 Uhr
Ort:

Mercedes-Benz
Süverkrüp Automobile
Daimlerstraße 1

24109 Kiel



Eintritt frei!

 

Allen Interessenten und Besuchern der Jobmesse: Viel Spaß und vor allem: Viel Glück und Erfolg!




Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. November 2017 um 13:52 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 87